Aquarien und Terrarien

Aquarium Innenfilter

Aquarien
Aquarium Innenfilter Angebote von Online Händlern:

Der Aquarium Innenfilter wird komplett innerhalb des Aquariumbeckens angebracht. Das angesaugte Wasser fließt durch die Ansaugöffnung in den Filter und wird dort durch unterschiedlich grobe Filtermaterialien gesaugt und schließlich wieder durch den Ausströmer in das Aquarium zurück geführt. Je nach Hersteller variieren die Filtermaterialen, häufig werden aber Vliese, Schaumstoffe und spezielle Filterwatten verwendet. Aquarium Innenfilter werden meist bei kleinen und mittleren Becken verwendet. Größere Becken greifen dagegen in der Regel auf Aquarium Außenfilter zurück.

Vorteile und Nachteile

Für einen Innenfilter im Aquarium spricht der geringere Stromverbrauch und der geringere Preis im Vergleich zu einem Außenfilter.

Nachteilig ist der optische Aspekt, denn man sieht den Aquarium Filter im Wasser. Zudem kann beim Wechsel des Filtermaterials ein Teil des gefilterten Drecks wieder ins Wasser gelangen.

Unterteilung der Innenfilter

3 Unterteilungen werden hier gemacht.

Hamburger Mattenfilter

Der Hamburger Mattenfilter arbeitet rein biologisch und benötigt keine große Wartung, ist jedoch nur für Süßwasser geeignet.

Bodenfilter

Der Bodenfilter nutzt als Filtermaterial den Bodengrund selbst. Das Positive an diesem Filter ist der geringe Platzbedarf, der günstige Preis und der geringe technische Aufwand. Negativ ist dagegen die Reinigung, die nicht ohne das Leeren des Aquariumbeckens erfolgen kann. Außerdem eignet sich dieser Filtertyp nicht für größere Aquarien.

Lufthebefilter

Der Lufthebefilter besteht aus einer Schaumstoffpatrone, einer luftbetriebenen Pumpe und einem Steigrohr mit Wasserauslass. Hierdurch werden Luftblasen erzeugt, die das Wasser mit sich reißen. Das Wasser wird so durch die Schaumstoffpatrone gefiltert und gereinigt. Aquarianer verwenden diesen Filtertyp oft bei Nachzuchtbecken oder der Haltung von Wirbellosen.

Kommentieren