Aquarien und Terrarien

Aquariumpumpe

Aquarien
Angebote von Online Händlern:

Die Aquariumpumpe ist ein wichtiges Bauteil des Aquariums. Sie dient zur Umwälzung des Wassers im Aquarium. Sie fördern Wasser in einen Aquariumfilter, um dies zu reinigen und danach mit Sauerstoff angereichert ins Aquarium zurückzugeben.

Im Allgemeinen gibt es drei Arten der Aquariumpumpe. Zum einen gibt es die Luftpumpe, die als Membranpumpe eingesetzt wird, die zweite Bauart ist die Pumpe mit einem integrierten Flügelrad und schließlich die reine Strömungspumpe.

Die Luftpumpe, die vorwiegend in kleineren Aquarien eingesetzt wird, bläst Sauerstoff durch ein senkrechtes Röhrchen direkt ins Wasser. Durch die aufsteigenden Luftblasen gelangt das Wasser in den Filter. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie sehr leise ist und durch die eingeblasene Luft auch Sauerstoff im Wasser gelöst wird. Dadurch werden die biologischen Prozesse im Filter unterstützt.

Die Aquariumpumpe mit Flügelrad arbeitet zwar lauter als die Luftpumpe, kann aber auch größere Mengen an Wasser fördern. Diese Aquariumpumpe wird bei größeren Aquarien eingesetzt. Außerdem ermöglicht diese Pumpe es, große Förderhöhen zu überwinden. Sie fördert das Wasser über die Flügel des integrierten Flügelrads, so wie man es von Teich- oder kleinen Grundwasserpumpen kennt.

Als dritte Art der Aquariumpumpe gibt es schließlich die reine Strömungspumpe, die ebenfalls ein Flügelrad, hier aber in Form eines Propellers, beherbergt. Diese Pumpe überwindet keine Höhenunterschiede und fördert in Hauptströmungsrichtung. Diese Pumpe kann eine große Menge an Wasser fördern. Sie gewährleistet, dass es im Aquarium sehr wenige kalte Stellen gibt und der Sauerstoff und die Nährstoffe im Aquarium verteilt werden. Positiv ist auch anzumerken, dass diese Strömungspumpen sehr sparsam im Verbrauch sind.

Es kommt nicht selten vor, dass die Aquariumpumpe zu laut ist. In diesem Fall sollte man die fehlerhafte und zu laute Aquariumpumpe im Fachhandel umtauschen lassen. Qualitativ gute Aquariumpumpen sind meist leise.

Kommentieren