Aquarien und Terrarien

Außenfilter Aquarium

Aquarien
Aquarium Außenfilter Angebote von Online Händlern:

Wie der Name es schon vermuten lässt wird dieser Aquarium Filter Typ zum großen Teil außerhalb des Aquarium Beckens eingesetzt. In der Regel wird ein Aquarium Außenfilter bei Aquariumbecken ab einer mittleren Größe verwendet. Bei kleineren Becken reicht meist ein Innenfilter.

Aufgabe des Aquarium Außenfilters

Aufgabe des Aquarium Außenfilters ist die Reinigung des Aquariumwassers, so das feste ausfilterbare Abfallstoffe im Filter zurückgehalten und abgebaut werden. Nach der Wasserreinigung wird das Wasser wieder zurück in das Aquarium Becken geleitet. Bei längerer Benutzung und einem eingefahrenen Filter bilden sich Mikroorganismen auf den Filtermaterialien, die die Stickstoffumwandlung im Aquariumbecken unterstützen und mit der das sonst giftige Ammoniak in das harmloses Nitrat umgewandelt wird.

Aufbau des Aquarium Außenfilters

Bei einem Außenfilter sind nur die Ansaugöffnung und der Ausströmer im Aquarium. Der Filterbehälter befindet sich dagegen meist unter oder hinter dem Aquarium. Die Ansaugöffnung hat einen Korb der das Ansaugen von unerwünschten Teilen wie Pflanzen verhindern soll.

Vorteile des Außenfilter Aquariums

Besonders bei Experten gilt der Außenfilter beim Aquarium als effektiver und als leichter in der Wartung. Zudem besteht der große Vorteil bei diesem Aquarium Filter, dass man verschiedene Filtermaterialien einsetzen kann. Zu den von verschiedenen Herstellern angebotenen Filtermaterialien gehören keramische Materialien unterschiedlicher Größe, Schaumstoffe, Aktivkohle und spezielle Filterwatte. Wenn man unterschiedliche Materialien verwendet, so werden diese nach ihrer Porengröße angeordnet. Dabei wird das feinste Filtermedium al oberer Abschluss verwendet.

Unterteilung der Aquarium Außenfilter

Wie beim Aquarium Innenfilter gibt es drei Unterteilungen. So werden Sandfilter, Rieselfilter und Rucksackfilter eingesetzt.

Sandfilter

Der Sandfilter besteht aus einem mehrfach unterteiltem Extrabecken mit verschiedenen Filterwatten und Sandschichten. In der Aquaristik findet man selten Wasserreinigung mittels Sandfilter, da de Betrieb aufwendig ist und viel Platz benötigt.

Rieselfilter

Der Rieselfilter, der auch Topffilter genannt wird, wird über dem eigentlichen Becken angebracht und besteht meist aus mehreren Kammern, in denen sich unterschiedliche Filtermaterialien befinden. Das Schmutzwasser wird auch das Filtermaterial geleitet und tropft unter ständigem Luftkontakt durch die Kammern in ein Sammelbecken. Dann tropft das gefilterte Wasser in das Aquarium zurück. Auch dieser Typ ist nicht für jedes Aquarium geeignet. Gerade bei Aquarien mit starkem Pflanzenbesatz, da durch den ständigen Luftkontakt des Wassers Kohlendioxid entweicht wodurch den Pflanzen Nährstoffe entzogen werden.

Rucksackfilter

In der Aquaristik häufig verwendet – der Rucksackfilter. Er hat den Vorteil, dass er ohne Schläuche angebracht werden kann und eine sehr hohe Filterleistung hat. Zudem wird er einfach außen am Aquarienrand eingehängt, was jedoch die Optik stört. Als Pumpe dient eine Tauchkreiselpumpe oder eine Kreiselpumpe. Dieser Aquarium Außenfilter kann allerdings nur bei offenen Aquarien ohne Abdeckung eingesetzt werden.

Kommentieren